Horst Jonischkan

Filme (als Schauspieler)
1961
Das Rabaukenkabarett
1961
Schneewittchen
1961/62
Beschreibung eines Sommers
1962
Das zweite Gleis
1962
Ach, du fröhliche...
1962
Königskinder
1962/63
An französischen Kaminen
1964
Das Lied vom Trompeter
1964
Der geteilte Himmel
1964/65
1965
Der Reserveheld
1965/66
1965/66
Alfons Zitterbacke
1966
Schwarze Panther
1966/67
1967
Kaule
1970
Unterwegs zu Lenin
1972
Reife Kirschen
.

Geboren

19.05.1938 in Libau

Gestorben

31.10.1979 in Rostock

Leben

Eigentlich gilt seine große Sehnsucht der Seefahrt, doch wird Jonischkan zuerst Pionierleiter. Die Schauspielerei betreibt er schon während der Schulzeit, er nimmt privaten Unterricht bei Marie Borchardt und wird schließlich an der Babelsberger Filmhochschule angenommen, wo er 1961 sein Staatsexamen ablegt. Bühnenluft schnuppert er am Deutschen Theater Berlin, in Brandenburg, Görlitz und Stendal. Vor den Kameras gehört Jonischkan zeitweilig zu den beliebtesten Darstellern frischer, junger Männer. Seine bekannteste Rolle ist sicherlich der Fritz Weineck im antifaschistischen Streifen "Das Lied vom Trompeter". Jonischkan, der zuletzt mit der Schauspielerin Else Wolz zusammenlebt, stirbt sehr früh im Alter von nur 41 Jahren.
Quelle: Volker Wachter - Unsere Filmsterne)