Viola Schweizer

Filme (als Schauspieler)
1978/79
1979
1979/80
Alle meine Mädchen
1981
Pugowitza
1984
Meine Frau Inge, meine Frau Schmidt
1984
Mensch, Oma
..

Geboren

18.09.1954

Leben

In den 70er Jahren kann sich die talentierte gutaussehende junge Schauspielerin, die auch in Halle, Erfurt und Berlin Theater spielt, in zahlreichen Rollen im Fernsehen durchsetzen. Ihren Durchbruch hat sie als Gitta in Hans Wegners Gegenwartsfilm 'Über sieben Brücken musst du gehen' (TV 1978) über eine deutsch-polnische Liebe. In einigen Lustspielen kann sie ihre komödiantische Seite entfalten, so in der Titelrolle der Inge Lehmann in Roland Oehmes Dreiecksgeschichte 'Meine Frau Inge und meine Frau Schmidt' (1984/85) mit Katrin Sass als Frau Schmidt und Walter Plathe als Herr Lehmann. In den 90er Jahren steht sie nur noch gelegentlich vor der Fernsehkamera. 2001 steigt sie offiziell aus dem Beruf aus, arbeitet aber weiter als Darstellerin und Regisseurin auch im Ausland. So wirkt sie jedes Jahr bei einer Theaterproduktion im Off-Theaterbereich oder bei Festspielen mit. Inzwischen ist sie im Ausland bekannter und gefragter als in Deutschland. Viola Schweizer ist seit 1984 verheiratet und hat ein Kind. Sie lebt heute als Hausfrau (abgesehen von den genannten Off-Theater- und Schul-Inszenierungen) in einem Dorf bei Berlin und genießt nach eigener Aussage ihr Leben bei langen Fahrradtouren.

Bilder