Chris Doerk

Filme (als Schauspieler)
1967
Heißer Sommer
1972
..

Geboren

24.02.1942 in Königsberg

Leben

Chris Doerk wurde in Großenhain als Gebrauchswerberin ausgebildet und war Mitglied des Erich-Weinert-Ensembles der NVA. 1967 erhielt sie den Berufsausweis als Schlagersängerin und gewann gemeinsam mit Frank Schöbel den ersten Preis beim Schlagerwettbewerb der DDR. 1969 hatte sie ihre erste Show mit Frank Schöbel und Horst Feuerstein. 1970 trat sie beim Festival Varadero in Kuba auf, wo sie über Jahre zum Publikumsliebling avancierte und immer beliebt war. Chris und Frank galten in den 1960ern und Anfang der 1970er Jahre als Traumpaar der DDR-Unterhaltungsbranche. Sie standen nicht nur zusammen auf der Bühne, sangen und moderierten zusammen, Chris Doerk trat auch zusammen mit Frank Schöbel in zwei DEFA-Schlagerfilmen auf. Chris Doerk war von 1966 bis 1974 mit Frank Schöbel verheiratet und hat aus dieser Beziehung den Sohn Alexander-Frank Schöbel (* 1968). Seit 1971 moderierte sie mit Frank Schöbel die DFF-Sendungen „Treff mit Chris und Frank“ und „Disko-Treff“. 1972/1973 war sie Mitglied des Nationalen Komitees für die X. Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Berlin. 1973 erhielt sie für Keinen Tag den Goldpokal beim XII. Schlagerfestival der Ostseestaaten in Rostock. Nach der Scheidung von Frank Schöbel und der damit verbundenen künstlerischen Trennung konnte sie als Solosängerin nicht an die Erfolge anknüpfen. Sie hatte noch einige Tourneen mit eigener Band in einigen sozialistischen Staaten Europas. Mitte der 1970er Jahre zog sie sich aus dem Showgeschäft zurück. Sie gab ihre Bühnenkarriere auf und arbeitete als freischaffende Fotografin. Seit 1990 betätigt sie sich künstlerisch als Malerin. Nach jahrelanger musikalischer Pause begleitete Chris Doerk Frank Schöbel 2008 auf seine 45. Bühnenjubiläumstour. Anfang 2011 startete sie mit ihm eine gemeinsame Tournee mit etwa 40 Konzerten im Bereich der ehemaligen DDR.
Quelle: Wikipedia

Bilder

Literatur

.

La Casita
Geschichten aus Cuba
Chris Doerk

978-3360009715
Das neue Berlin 2002