Lilo Grahn

Filme (als Schauspieler)
1963-64
1967
Chingachgook, die große Schlange
1967
Hochzeitsnacht im Regen
1967/68
Hauptmann Florian von der Mühle
1968
Mord am Montag
1968
Wie heiratet man einen König
1970
Husaren in Berlin
1971
Dornröschen
1977
Der Hasenhüter
..

Geboren

21.02.1943 in Waltersdorf

Gestorben

14.03.2007 in Berlin

Leben

Von 1955 bis 1961 besucht sie die Mittel- und Handelsschule in Eisenach. Unmittelbar danach folgt ein Schauspielstudium an der Deutschen Hochschule für Filmkunst in Babelsberg, welches sie 1964 abschließt. Ihr Bühnendebüt gibt sie im gleichen Jahr am Staatstheater Schwerin, wo sie für eine Spielzeit engagiert ist. Die nächste Station heißt Elbe/Elster-Theater Wittenberg. Später arbeitet Lilo Grahn freischaffend. Laut einem Artikel im Filmspiegel 1967 gehören "Ein Inspektor kommt" oder "Sommer in Heidkau" zu den entwicklungsbestimmenden Bühnenstücken, in denen die Künstlerin bis dato mitwirkte. Bereits seit Mitte der 1960er Jahre auch mit einigen Produktionen auf dem Bildschirm vertreten, betraut Regisseur Richard Groschopp sie 1967 mit der Rolle des "bleichgesichtigen" Siedlermädchens Judith Hutter im DEFA-Indianerfilm "Chingachgook, die Große Schlange" nach J. F. Cooper's Roman "Der Wildtöter". Über den Autor sagt die junge Schauspielerin, die ursprünglich für die Figur der Indianerin Wahtawah vorgesehen war, in einem Gespräch mit dem Filmspiegel: "Mir sagt zu, daß sich sein humanistisches Anliegen nicht in einem vordergründigen Moralisieren ausdrückt." Außerdem hoffe sie, die Verfilmung möge der Spannung und Lebendigkeit der literarischen Vorlage gerecht geworden sein. Während ihrer weiteren Laufbahn vor der Kamera übernimmt sie vorwiegend kleinere Parts. So hinterlässt sie beispielsweise Eindruck als glatzköpfige Mrs. Donnel im Fernsehfilm "Der getreue Roboter" (1977) oder agiert in Nebenrollen der populären Sendereihe "Polizeiruf 110". Doch kennt das Publikum nicht nur ihr sympathisches Gesicht, sondern ebenfalls ihre angenehm dunkle Stimme, die gern bei Hörspiel und im Synchronstudio ihren Einsatz findet. Sie spricht u.a. die Anästhesistin Dr. Králová (Jana Stepanková) in der ostdeutschen Fassung der tschechoslowakischen Arztserie "Das Krankenhaus am Rande der Stadt". Seit 1981 ist Lilo Grahn bis zu dessen Tod mit dem Graphiker und Karikaturisten Herbert Sandberg (1908-1991) verheiratet. <br /><br /><b>Quelle:</b> Team Zutz, Artikel im Filmspiegel von 1967; Das große Lexikon der DDR-Stars