Angela Brunner

Filme (als Schauspieler)
1950
Das kalte Herz
1962/63
Nackt unter Wölfen
1964
Der geteilte Himmel
1965/66
Alfons Zitterbacke
1967
Die Heiden von Kummerow und ihre lustigen Streiche
1971
Der Mann der nach der Oma kam
1973
Susanne und der Zauberring
1975/76
Liebesfallen
1977
1979/80
Die Verlobte
1980
1980/81
Asta, mein Engelchen
1989
1989/90
..

Geboren

12.01.1931 in Berlin

Gestorben

17.01.2011 in Kleinmachnow

Leben

Nachdem Angela Brunner ihre Ausbildung an der Staatlichen Schauspielschule in Berlin-Schöneweide 1956 beendet hatte, stand sie zunächst am Kleisttheater in Frankfurt/Oder auf der Bühne. Dann für zwei Jahre am Deutschen Theater ehe sie ab den 1970er Jahren auf einer Bühne in Potsdam auftrat. Ihre ersten, zumeist kleinen Rollen spielte sie bereits während des Studiums bei der DEFA und dem Fernsehen bis ihr 1956 mit der Rolle der Grit in „Junges Gemüse“ von Regisseur Günter Reisch, der nationale Durchbruch gelang. Angela Brunner hat in über 50 Film-und Fernsehproduktionen vorwiegend für die DEFA und den Deutschen Fernsehfunk gedreht. Im Kinderfernsehen ist sie 12 Jahre lang als 'Puppendoktor Pille' mit der großen runden Brille zu sehen. Nach der Geburt Ihrer Töchter Rebecca und Deborah, widmete sie sich mehr der Familie, spielte aber immer weiter kleine Rollen. Angela Brunner ist mit dem deutsch-australischen Schriftsteller Walter Kaufmann verheiratet. Ihre Tochter Rebecca arbeitet als Fotografin, Tochter Deborah ist ebenfalls Schauspielerin. Neben der Schauspielerei malt Angela Brunner, sie hat an der Hochschule für angewandte Kunst Berlin-Weissensee und der Käthe Kollwitz Kunstschule Reinickendorf studiert. Mit Ihrer Freundin und Kollegin Dietlinde Greiff mit unterschiedlichen literarischen Programmen unterwegs. Angela Brunner gehörte zu den Mitbegründern des 'Kleinmachnower Kreises' und hat etliche literarische Veranstaltungen mit organisiert. Wenige Monate nach ihrem 80. Geburtstag verstarb die beliebte Schauspielerin am 17. Juni 2011 an den Folgen ihrer Krebserkrankung.

Bilder