Jan Niklas Berg

.

Geboren

14.04.1988 in Düsseldorf

Leben

Jan Niklas Berg wird 1988 in Düsseldorf geboren. Seine junge Karriere startet im Jahr 2002 mit der WDR-Serie "DIE ANRHEINER".
Nach zwei Jahren geht es für ihn in den unterschiedlichsten Fernsehfilmen und -serien weiter, u.a. ALPHATEAM [2004, Sat.1], POLIZEIRUF 110 [2004, ARD], SOKO KÖLN [2005, ZDF] und VOLLGAS [2005, Pro7]. Auch in anspruchsvollen Formaten wie dem Frankfurter TATORT - Das letzte Rennen [2005, Regie: Edward Berger] sowie der ZDF- Romanverfilmung NEGER, NEGER, SCHORNSTEINFEGER [2005, Regie: Jörg Grünler] ist er zu sehen.
Dem breiten Fernsehpublikum wird er 2006 wiederum in einem für ihn neuen Genre bekannt: In der RTL-Serie ALLES WAS ZÄHLT gehört er bis 2007 zum Hauptcast.
Als eine Art Ausgleich steht er 2007 außerdem am Theater Wolfsburg in DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN auf der Bühne.
Es folgen eine Episodenrolle für Sat.1 in DER LETZTE BULLE [2008, Regie: Sebastian Vigg] und mehrere Kurzfilme, bevor er 2009 seinen ersten Kinoauftritt in Detlev Bucks Drama SAME SAME BUT DIFFERENT hat.
Abwechslungsreich geht es für ihn mit den ZDF-Produktionen MARIE BRAND UND DAS BAUERNOPFER [2010, Regie: Christoph Schnee] und SOKO LEIPZIG [2010, Regie: Klaus Knoesel] sowie dem Historien-Dreiteiler UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER [2011, Regie: Philipp Kadelbach] weiter.
Im Herbst 2011 tritt er in der ARD- Krimiserie HEITER BIS TÖDLICH - ALLES KLARA seinen Dienst als Ermittler Jonas Wolter im Harz an. 2012 beginnt er mit einer Episodenrolle für die ZDF-Serie SOKO KÖLN und steht für den RTL- Film HELDEN [Regie: Hansjörg Thurn] vor der Kamera; eine Episodenrolle in der Kultserie DANNI LOWINSKI [Regie:Joseph Orr, SAT1] schließt sich an und im Herbst 2012 ermittelte er wieder im Harz für die zweite Staffel der Krimiserie HEITER BIS TÖDLICH - ALLES KLARA [ARD].
Quelle: Uta Hansen Management

Bilder