Christoph Hagen Dittmann

.

Geboren

1965 in Bremen

Leben

Dittmann absolvierte seine Ausbildung am Ernst-Waldau-Theater in Bremen und am Studio 033 in Hamburg. Bekannt wurde er vorrangig durch Gastauftritte in deutschen Film- und Fernsehproduktionen, beispielsweise den Serien Im Namen des Gesetzes, Die Cleveren oder Tatort-Episoden sowie durch seine größere Rolle als „Fred Junghans“ in ''Berlin, Berlin''. Für das Kino drehte er die ''Hui Buh-Verfilmung'' unter Regie von Sebastian Niemann oder ''Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit''. In dem Fernsehkatastrophenfilm ''Tsunami'' war er zudem als „Torben“ zu sehen. Mit dem Kabarett-Duo „Missfits“ wirkte er im Sechsteiler ''Der Tod ist kein Beinbruch mit''.
Als Tom (Olli) Olenhauer verstärkt er seit 2011 das Ermittlerteam in der ARD Vorabendserie ''Heiter bis Tödlich - Alles Klara". im Polizeirevier Quedlinburg. Er ist Mitarbeiter von Hauptkommissar Kleinert. Als Sohn des Inhabers der bekannten Metzgerei Ollenhauer ist er für die Vorliebe nach Essen bekannt, für die er schon mal seinen Job etwas schleifen lässt. Tom Ollenhauer ist meistens für die Arbeit am Schreibtisch zuständig, wo er Computer der Mordopfer auswertet oder Personen im Computer überprüft. Gelegentlich deckt er Klara Degen, wenn diese wieder auf eigene Faust ermittelt und ihm zur Belohnung oft Mettbrötchen mitbringt und die liebt Olli über alles...
Quelle: Wikipedia

Bilder