Sigrid Göhler

Filme (als Schauspieler)
1961
Das Märchenschloß
1961
Das Rabaukenkabarett
1962
Altweibersommer
1963
Jetzt und in der Stunde meines Todes
1963
Verliebt und vorbestraft
1964
Egon und das achte Weltwunder
1968
Die Toten bleiben jung
1969
Hans Beimler, Kamerad
1969
Minna von Barnhelm oder das Soldatenglück
1970
Der Sonne Glut
1971 - 1983
Polizeiruf 110
1980
1984
Mensch, Oma
2001
Polizeiruf 110 - Kurschatten
.

Geboren

08.11.1942 in Freiberg

Leben

Nach Ausbildung an der Babelsberger Filmhochschule erhielt Sigrid Göhler Rollen an Theatern in Brandenburg und Halle sowie beim DEFA-Film. Gegen Ende der 1960er Jahre war sie in Berlin überwiegend mit Fernseh- und Synchronarbeiten freischaffend tätig.
Große Bekanntheit erlangte sie mit der Rolle des Polizeileutnants Vera Arndt in der Krimireihe Polizeiruf 110 des DDR-Fernsehens, wo sie als erste weibliche Kriminalistin des deutschen Fernsehens zu den Ermittlern der ersten Stunde gehörte und in 46 Folgen von 1971 bis 1983 zum Einsatz kam.
Nach weiteren TV-Produktionen in den 1980er Jahren spielte sie in Senftenberg und Schwedt Theater, um danach den Schauspielerberuf aufzugeben.
Einen Gastauftritt hatte sie 2001 als Frau Raven in der Polizeiruf-Folge Kurschatten, einer Jubiläumsausgabe, die 30 Jahre nach Ausstrahlung der ersten Folge gesendet wurde.
Sigrid Göhler wohnt mit ihrem Mann Peter Reusse in Berlin. Ihr Sohn ist der Schauspieler Sebastian Reusse.
Quelle:Wikipedia

Bilder