Schulmeister Spitzbart - 1989

Infos
Regie:
Genre:
Literaturverfilmung
Länge:
77 Minuten
Erstaufführung:
17.12.1989 DDR Fernsehen
Wiederaufführung:
Produktion:
DEFA - im Auftrag der Fernsehens der DDR
Musik:
Karl-Ernst Sasse
Schnitt:
Barbara Simon
Schauspieler
Dienstmagd
Meister Spitzbart
Frau Spitzbart
Hans-Jochen Röhrig
Lehrer Dreyer
Peter Dommisch
Bürgermeister, Rübenhausen
Schmidt
Michael Gerber
Lehrer Wenzky
Peter Borgelt
Lehrer Peuker
Heineccius
Dietrich Körner
Lehrer Herz
Antje Straßburger
Friederike Spitzbart
Paul Müller
Michael Spitzbart
Mehlmann

Inhalt

Johann Gottlieb Schummels Hauptperson, der Schulinspektor Spitzbart aus Rübenhausen, schreibt ein Lehrbuch, das Ideal einer vollkommenen Schule, und wird aufgrund dessen zum Schuldirektor in Arleshausen (Quedlinburg) berufen. So weit, so gut. Aber sowohl dort als auch in der Erziehung seiner eigenen Kinder scheitert er völlig. Sein Sohn ist respektlos und treibt ständigen Unsinn, die Tochter ist verliebt muss sich aber durch Umzug der Familie von ihrem Liebsten trennen und ist unglücklich. Seine Frau dagegen hat die Hosen an und zeigt deutlich nymphomanische Züge, während er sich selbst in völliger Verkennung der Realitäten für einen intelligenten Menschen hält. Eine ganze Zeit gelingt es Spitzbart, seine Selbstzweifel zu unterdrücken und die anderen Pädagogen, Eltern und Bürgermeister zu blenden - bis auf wenige Menschen, die klarsichtig genug sind, Unsinn als solchen wahrzunehmen, und von denen es zu allen Zeiten leider nie genügend gibt Am Ende erwartet den Schulmeister ein schlimmes Los. Die Entlassung aus dem Schuldienst, da er alles in Unordnung gebracht hat, was einst halbwegs in Ordnung war. Als betrogener Ehemann will er sich das Leben nehmen, doch auch das geht schief, dazu gesellt sich eine ungewollte Schwangerschaft seiner Tochter und so bleibt dem gescheiterten Spitzbart nichts weiter übrig als die Stadt zu verlassen.

Literatur

.

Schlumeister Spitzbart
Spitzbart: eine komisch-tragische Geschichte für unser pädagogisches Jahrhundert
Johann Gottlieb Schummel

ISBN: 0543896560
Verlag: Adamant Media Corporation