Cecile - BRD - 1977

Infos
Regie:
Dagmar Damek
Kamera:
Götz Neumann
Drehbuch:
Dagmar Damek
Genre:
Drama, Literaturverfilmung
Länge:
120 Min
Szenarium:
Peter Rothe
Erstaufführung:
30.05.1977 im ZDF / 1988 im DFF-2. Programm
Produktion:
Chamier-Film - Berlin West, im Auftrag des ZDF - Mainz
Schauspieler
Doris Kunstmann
Cecile
Friedrich W. Bauschulte
Günter Ungeheuer
Lis Verhoeven
Rudolf Schündler
Matthias Ponnier

Inhalt

Cecile, gespielt von Doris Kunstmann, die Frau des Obersten a. D. von St. Arnaud, genießt den Aufenthalt in dem Harzer Luftkurort Thale. Die Gäste des 'Hotels Zehnpfund' huldigen ihrer Liebenswürdigkeit und Schönheit, allen voran der weltgewandte Ingenieur von Gordon-Leslie. Eine kleine Gesellschaft findet sich zusammen, die sich die Zeit mit reizvollen Wanderungen, vergnügten Tischrunden und geselligem Amüsement vertreibt. Nach vielen idyllischen Sommertagen wechselt die Szenerie nach Berlin, in das vornehme Tiergartenviertel. Die Enthüllung von Ceciles Vergangenheit als Fürstengeliebte führt zur Katastrophe, die das Leben dreier Menschen zerstört. - Die so sehnsüchtig nach innerem Frieden und Harmonie verlangende Cecile ist eine der anrührensten Frauengestalten, von denen Fontane sagte, dass er sie >> um ihrer Menschlichkeit, d.h. um ihrer Schwächen und Fehler willen<< liebte.

Literatur

.

Cecile
Theodor Fontane

ISBN: 978-3746652627
Verlag: Aufbau tb; 4. Auflage 2007