Spiel mir das Lied vom Tod - 2011

Infos
Regie:
Andi Niesner
Kamera:
Bernd Neubauer
Drehbuch:
Jürgen Werner
Genre:
Krimi-Serie
Länge:
48 Min.
VHS - DVD:
DVD
Szenarium:
Jörg Prinz
Erstaufführung:
12.07.2012 ARD 1. Programm
VHS - DVD:
DVD
Szenarium:
Jörg Prinz
Erstaufführung:
12.07.2012 ARD 1. Programm
Produktion:
ndF - Claudia Sihler, Maik Homberger, Sabina Arnold, Jana Brandt, Thomas Brettschneider, Sven Döbler
Musik:
Ludwig Eckmann, Nikolaus Glowna
Schnitt:
Bettina Staudinger
Produktion:
ndF - Claudia Sihler, Maik Homberger, Sabina Arnold, Jana Brandt, Thomas Brettschneider, Sven Döbler
Musik:
Ludwig Eckmann, Nikolaus Glowna
Schnitt:
Bettina Staudinger
Schauspieler
Klara Degen
Paul Kleinert - Hauptkommissar
Kriminalrätin Dr. Müller Dietz
Jonas Wolter
Tom Ollenhauer
Sylvia Wegener
Jörg Wegener
Antonia Görner
Lena Wegener
Karin Schröder
Hermine Kleinert
Philipp Baltus
Jochen Genz
Klara Deutschmann
Petra
Michael Dorn
Hans Baum
Dennis Gutzeit
Kurt Siegloch
Britta Horn
Tanja Huth
Claudia Lenzi
Ursula Krieger
Oskar Brown
Jens Krieger

Inhalt

Klara ist mit ihrer Nichte Lena und ihrem Schwager in der "Western-City", um sich dort eine Aufführung anzuschauen. Nach einer gespielten Schießerei bleibt einer der Darsteller tot liegen. Klara schöpft Verdacht und informiert ihre Kollegen im Revier. Die Kriminalrätin Dr. Müller-Dietz ist von Klaras beherztem Eingreifen nicht sehr begeistert, schließlich bringt sie das Revier nun in Zugzwang, und das auch noch am Wochenende. Wie immer setzt sie Hauptkommissar Kleinert unter Druck, den Fall schnellstmöglich zu lösen. Der kurzfristige Wochenendeinsatz kommt Kleinert aber durchaus gelegen: Seine Mutter hatte ihn nämlich zur Renovierung ihrer Kneipe verdonnert. Auch Sylvia ist wieder einmal entsetzt über ihre Schwester. Warum passiert immer wieder etwas, wenn Lena dabei ist? Seit Klara bei der Polizei arbeitet, scheinen Mord und Totschlag in ihrer Familie langsam, aber sicher Einzug zu halten, und das gefällt ihr ganz und gar nicht. Wie sich herausstellt, ist der Darsteller in der "Western-City" tatsächlich erschossen worden. Paul vermutet eine Eifersuchtstat hinter dem Mord und schleust Jonas Wolter als Undercover-Ermittler in die "Western-City" ein. Klara aber hat eine andere Theorie und startet eigene Ermittlungen. Dabei gerät sie selbst in Gefahr, wird aber von Paul Kleinert aus der Arrestzelle des Scheriffs befreit. Auf einer Postkutsche jagen sie die Ganoven und können sie schließlich überwältigen. Die Kriminalrätin ist voll des Lobes, zumal die Kollegen nicht nur diesen Fall, sondern gleichzeitig auch einige ungeklärte Bankraube für die Magdeburger Kollegen gelöst haben – Balsam für ihre Seele.
Quelle: Webseite ARD