Biotod - 2012

Infos
Regie:
Andi Niesner
Kamera:
Bernd Neubauer
Drehbuch:
Michael Baier
Genre:
Krimi-Serie
Länge:
48 Min.
VHS - DVD:
DVD
Szenarium:
Jörg Prinz
Erstaufführung:
30.08.2012 ARD 1. Programm
VHS - DVD:
DVD
Szenarium:
Jörg Prinz
Erstaufführung:
30.08.2012 ARD 1. Programm
Produktion:
ndF - Claudia Sihler, Maik Homberger, Sabina Arnold, Jana Brandt, Thomas Brettschneider, Sven Döbler
Musik:
Ludwig Eckmann, Nikolaus Glowna
Schnitt:
Bettina Staudinger
Produktion:
ndF - Claudia Sihler, Maik Homberger, Sabina Arnold, Jana Brandt, Thomas Brettschneider, Sven Döbler
Musik:
Ludwig Eckmann, Nikolaus Glowna
Schnitt:
Bettina Staudinger
Schauspieler
Klara Degen
Paul Kleinert - Hauptkommissar
Kriminalrätin Dr. Müller Dietz
Jonas Wolter
Tom Ollenhauer
Dr. Münster - Pathologe
Sylvia Wegener
Jörg Wegener
Antonia Görner
Lena Wegener
Sönke Möhring
Robert Baumann - Journalist
Christian Aumer
Lothar Schlemmer
Jochen Kretschmer
Hausmeister
Mario Pokatzky
Ulli Kiefer
Antje Thiele
Susanne Beil

Inhalt

Paul Kleinert kommt angetrunken von einer Kneipentour nach Hause. Als er im Treppenhaus versucht die falsche Wohnungstür zu öffnen, wird er niedergeschlagen. Herr Schlemmer, Pauls Nachbar, sieht den Täter gerade noch davonfahren. Klara steht ihr letzter Arbeitstag bevor, denn morgen kommt Frau Beil aus dem Mutterschutz zurück. Im Büro angekommen, erfährt Klara von dem Überfall auf ihren Chef. Kleinert kann sich an nichts erinnern und bis auf seinen Hausschlüssel ist nichts abhanden gekommen. Daher schließt ereinen Raubüberfall aus. Durch einen Zufall erfahren die Kollegen von der Entlassung Ulli Kiefers, den Kleiner wegen Totschlags hinter Gitter gebracht und der damals Rache geschworen hat. Für Frau Müller-Dietz ist der Fall klar. Klara aber ermittelt auf eigene Faust weiter und fährt zum Wohnhaus von Kleinert. Aus dem Ditfurter See wird eine männliche Leiche gezogen. Es handelt sich um Fred Sowinetz, einen Koch aus der „Quedlinburger Quelle“. Dr. Münster stellt fest, dass der Tote tasächlich ertrunken ist, allerdings nicht im Ditfurter See, sondern vermutlich in einem künstlich angelegten Gewässer oder Teich. Klaras Schwager Jörg kennt zufällig Schlemmer als Kellner aus seiner Stammkneipe der“Quedlinburger Quelle“ und erinnert sich, dass Schlemmer einen Schrebergarten besitzt und voller Stolz von seinem neu angelegten Biotop erzählt hat. Klara eilt auf die Entbindungsstation der Klinik, in der ihre Schwester Sylvia ihr Baby bekommen hat: einen Jungen. Dort trifft sie überraschend Frau Beil, die ihr erzählt, dass sie wieder schwanger ist und vorerst nicht zu ihrer alten Arbeit zurückkehren wird. Als Klara, Jörg und Lena gerade aus der Klinik kommen begegnen ihnen Jonas und Ollie. Kleinert wurde eingeliefert. An seinem Krankenbett entlockt Klara ihrem Chef erst ein „Ich werde sie vermissen“, um ihm dann die frohe Botschaft zu verkünden, dass er sie auch in Zukunft nicht entbehren muss…
Quelle: Webseite ARD