Thomas Müntzer - 1955/56

Infos
Regie:
Martin Hellberg
Kamera:
Götz Neumann
Drehbuch:
Martin Hellberg
Genre:
Biografie
Länge:
133 Minuten
VHS - DVD:
DVD bei Icestorm
Erstaufführung:
18.05.1956 Kino DDR
Wiederaufführung:
Produktion:
DEFA Studio 'Babelsberg'
Musik:
Ernst Rothers
Schnitt:
Liselotte Johl
Schauspieler
Schwabenhannes
Ottilie von Gersen
Landgraf Philipp von Hessen
Martin Flörchinger
Heinrich Pfeiffer
Priester am Schafott
Ritter von Rüxleben
Joe Schorn
Knecht des Grafen
Helmut Straßburger
Landsknecht
Fritz Dietz
Feldhauptmann Hoffmann
Alexander Papendiek
Bauer
Steffi Spira
Vollbusige Nonne
Albert Garbe
Bauer Barthel
Ruth-Maria Kubitschek
Bärbel Buss
Maly Delschaft
Frau Barthel
Doris Thalmer
Frau Wynmeister
Agnes Kraus
Hofdame
Hanjo Hasse
Fürst
Gerhard Bienert

Inhalt

Thomas Müntzer - der Film schildert das Schicksal des jungen Pfarrers, dem geistigen Führer der Bauernerhebung und Ideologen der Reformation in Deutschland des 16. Jahrhunderts. 1523 kommt Thomas Müntzer mit seiner Frau Ottilie ins thüringische Allstedt, um eine Pfarstelle zu übernehmen. Mutig tritt er für die Lehre Luthers ein, aber während dieser sich von den Volksmassen abwendet, wir Müntzer zu deren Sprecher. In Süddeutschland und in verschiedenen Orten Thüringens setzt er sich für die Rechte der Armen ein, bei Frankenhausen führt er die Bauern in ihre letzte Schlacht. <br /> Regisseur Prof. Martin Hellberg besetzte für diesen Film über 200 Schauspieler bis in die kleinsten Rollen. So spielten weiterhin Agnes Kraus, Ilse Bastubbe, Carola Braunbock, Anna-Maria Besendahl, Else Koren, Hans-Joachim Hegewald, Helmut Straßburger und Axel Triebel. Für die Massenszenen wurden mehr als 2000 Statisten benötigt. Es war der aufwändigste Film der DEFA in den 50er Jahren.