Inge Keller gestorben

Alle Meldungen

.
Die Schauspielerin Inge Keller ist am 6. Februa mit 93 Jahren gestorben. Die Keller galt als die Grand Dame des Deutschen Theaters. Von 1950 bis 2001 war sie festes Ensemblemitglied und danach ständig als Gast in Inszenierungen zu sehen.
Aber auch im Fernsehen und im Kino hatte die Keller ihre Auftritte, viele davon werden unvergessen bleiben.
So spielte sie die Ehefrau des Oberst Ebershagen in dem Fernsehzweiteiler " Gewissen in Aufruhr". Filme wie "Rat der Götter" oder Frau Venus und ihr Teufel", "Die Verlobte" und "Marie Grubbe" hat sie mit ihrer Schauspielkunst bereichert.
In dem dreiteiligen Film "Marie Grubbe" spielte sie die Regize Grubbe, die ihr Mündel Marie mit strenger Hand führte. Teile des Films wurden in Quedlinburg gedreht.
Inge Keller war vier Jahre mit Karl-Eduiard von Schnitzler verheiratet. Er war Kommentator der meist gehassten Sendung im DDR Fernsehen "Der schwarze Kanal". Aus dieser Ehe ist die Schauspielerin Barbara Schnitzler hervorgegangen.
Foto: DPA