Mir nach, Canaillen

Alle Meldungen

Zunächst möchten wir uns bei allen Freunden unseres Projektes dafür entschuldigen, dass der Zugriff auf die Filmstadt-Seite seit einiger Zeit nicht möglich war. Der Server, auf dem sämtliche Daten lagen, war komplett abgestürzt. Die große Datenmenge auf einen anderen Server umzuschichten und wieder sichtbar zu machen, hat nun doch länger gedauert als vom Administrator angenommen. Jetzt ist aber hoffentlich alles wieder in Ordnung, Sie alle können unsere News lesen und auch die Bilder in den Galerien anschauen. Eine Einschränkung bleibt aber noch bestehen. Es gab Probleme mit dem Urheberrecht im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Film- und Porträtfotos, so dass wir diese Seiten vorsorglich komplett schließen mussten. Möglicherweise kommt es aber in den nächsten Wochen zu einer Klärung dieser Probleme und wir können Ihnen die Seiten bald wieder zugänglich machen. Wir bitten Sie noch ein wenig um Verständnis.

Nun aber zu den Neuigkeiten:

Es ist wieder so weit, nach einer etwas längeren Sommerpause zeigen wir am 20. November um 20.00 Uhr den DEFA-Film 'Mir nach, Canaillen' von 1964. In den Hauptrollen dieses Lustspiels sind etliche DEFA-Stars zu erleben. So z.B. Manfred Krug, Monika Woytowicz, Marion van de Kamp, Erik S. Klein, Harald Halgardt, Fred Düren, Marianne Wünscher, Jutta Wachowiak, Helga Göring, Karola Braunbock und viele andere. Als Gäste werden an der Aufführung Marion van de Kamp und Harald Halgardt teilnehmen. Wir hatten weitere Darsteller eingeladen, die aber nicht kommen können bzw. von denen noch keine Antwort vorliegt. Vielleicht werden wir ja noch überrascht?

Diese 15. Aufführung wird zudem eine ganz besondere Aufführung werden, weil das Projekt Filmstadt-Quedlinburg eine Auszeichnung erhält. Im Wettbewerb 365 Orte im Land der Ideen, der gemeinsam von der Standortinitiative Deutschland Land der Ideen und der Deutschen Bank durchgeführt wird, ist unser Projekt unter mehr als 2000 Bewerbungen als Ausgewählter Ort 2010 gekürt worden. Die Auszeichnung wird uns an diesem Abend durch Vertreter der Deutschen Bank verliehen und wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn viele unserer treuen Filmbesucher dabei sind.

Der Kartenvorverkauf beginnt ab Montag, den 1. November. Wie immer im Service-Center der Mitteldeutschen Zeitung in Quedlinburg, Turnstrasse 8 oder im fotostudio nehring und meder in Quedlinburg, Bockstrasse 1. Sie können aber auch Karten telefonisch vorbestellen, in der Pressestelle unter der neuen Telefonnummer: 039483-976012 und per E-Mail an: pressestelle@q-artus.de.